LanTEK III Series

  • Sapphire Servicevertrag – Komplettschutz für Ihren Kabelzertifizierer LanTEK® II/III
  • Permanent-Link-Adapter reduziert die laufenden Kosten
  • Übermitteln Sie die Testergebnisse von überall mit der TREND AnyWARE™ App
  • Zertifizierung von Multimode- und Singlemode-Fasern
  • Erstellung von PDF Berichten mit kostenloser IDC-Software

5,835 - 7,195 Ohne MwSt.

 

Überblick

Geben Sie Ihren DTX für den neuen LanTEK III in Zahlung und sparen Sie bis zu €3.500.

Zertifizierer ab €3.000 mit „Pay As You Test“

Bitte klicken Sie hier für mehr Informationen. Gültig ab drei Zertifizierern

LanTEK III

  • Übermitteln Sie die Testergebnisse von überall mit der TREND AnyWARE™ App.
  • Neue Fehlerdiagnosefunktionen sparen Zeit und Geld
  • Neuer Permanent-Link-Adapter (PL) senkt die Kosten
  • Glasfaser-Zertifizierung (als Option).
  • Berichtssoftware TREND DataCENTER (IDC) zum mühelosen Download und Ausdruck von PDF-Testberichten.

Sapphire Servicevertrag

  • Komplettschutz für Ihren Kabelzertifizierer LanTEK® II/III
  • Kostenlose Reparaturen
  • Kostenlose jährliche Kalibrierung
  • Kostenloses Leihgerät bei Reparatur und Kalibrierung
  • Kostenloser Versand
  • Kostenlos austauschbare Verschleißteile

Bitte klicken Sie hier für mehr Informationen über den Sapphire Servicevertrag.

Broschüren

Sie kaufen 3 oder mehr Produkte?

Sparen Sie bis zu 57 % Mit Test4Less

Mehr erfahren

Produktmerkmale

Messdaten immer und überall zur Hand!
Mit der kostenlosen TREND AnyWARE App sind die Netzwerktechniker in der Lage, die Messdaten an Kollegen und Kunden zu übermitteln, ohne ihren Einsatzort verlassen zu müssen. So können sie die Zusammenarbeit verbessern, mehr Aufträge vor Ort termingemäß abschließen und die Kosten senken.

Neue Fehlerdiagnosefunktionen sparen Zeit und Geld
Sollte ein Kabel defekt sein, vereinfachen die neuen Messungen der Rückflussdämpfung (TDRL) und des Nahnebensprechens (TDX) die Fehlerdiagnose. Zur Lokalisierung von Störungen in der Glasfaserverkabelung ist jedes FiberTEK III Modul mit einer Rotlichtquelle ausgestattet, die es erlaubt, Fehlerstellen visuell zu erkennen und Anschlüsse zu identifizieren.

Diese zusätzlichen Funktionen helfen dem Techniker, verborgene Steckverbindungen, Spleiße und Kabelfehler zu erkennen, und können viele Arbeitsstunden einsparen, die früher für die Fehlerbehebung aufgewendet werden mussten.

Neuer Permanent-Link-Adapter (PL) senkt die Kosten
Die neuen Permanent-Link-Adapter verringern Ausfallzeiten und Wartungskosten durch vor Ort auswechselbare RJ45-Kontakteinsätze, so dass es nicht mehr erforderlich ist, den ganzen Adapter zu tauschen.

Sie besitzen zentrierte Steckverbinder, um die Kompatibilität zu allen Marken von Verkabelungslösungen der Cat. 6A/Klasse EA zu gewährleisten. Die PL-Adapter nutzen robuste und hochflexible Kabel, so dass sie sich auch für sehr beengte Einsatzumgebungen anbieten, ohne den PL-Adapter oder die zu testende Dose zu beschädigen.

Modulare Lösung zur Senkung der Investitionskosten
Viele Kabelinstallateure stehen vor der Herausforderung, die Investitionskosten zu senken. Da Sie beim LanTEK III und FiberTEK III selbst auswählen, welche Komponenten Sie erwerben, zahlen Sie auch nur für die Ausstattung, die Sie wirklich benötigen. Dazu gehört auch eine breite Palette von Testmodulen, Zubehörteilen und CAREPLAN-Serviceplänen, die auf Ihre spezifischen Anforderungen zugeschnitten sind.

Permanent-Link-Testmodule
Zur Zertifizierung der UTP/STP-Verkabelung vom Patchfeld bis zur Dose im Arbeitsbereich. Die RJ45-Kontakte an den Permanent-Link-Modulen sind vor Ort auswechselbar und senken so die Betriebskosten.

Channel-Testmodule
Sie können aus einem breiten Spektrum von Testmodulen für verschiedene Anwendungen, wie: RJ45, GG45, TERA und EC7, wählen.

Glasfaser-Testmodule
Die FiberTEK III Module werden für die schnelle und mühelose Tier-1-Zertifizierung von Singlemode-und Multimode-Glasfaserkabeln großer Bandbreite genutzt und unterstützen Tests mit Encircled-Flux-Einkopplung (EF).

Effiziente Datenmanagement-Software

TREND DataCENTER (IDC) ist die kostenlose Software zum Verwalten der Testergebnisse der Kabelzertifizierer LanTEK III und FiberTEK III von TREND Networks. Die Anwendung erlaubt den Installateuren von Datenkabeln, PDF-Berichte mit wenigen Klicks herunterzuladen, zu verwalten, zu bearbeiten und auszudrucken. IDC ist mit einer einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche und zeitsparenden Funktionen ausgestattet wie:

  • Microsoft-Multifunktionsleisten für mehr Bedienkomfort
  • Importieren von Daten vom Tester mit nur vier Tastenklicks
  • Verwaltung von +10.000 Ergebnissen im gleichen Projekt
  • Erstellen professioneller Berichte für Ihre Kunden
  • Gruppieren und Filtern von Testergebnissen in Kategorien, wie:

– nach Testgrenzwerten
– nach Geräten
– oder nach Daten in der Datenbank

Professionelle Berichterstellung
Automatisches Erstellen von Testberichten im PDF- oder CSV-Format.
Die Berichtszusammenfassung ist anpassbar und kann das Logo sowie den Namen des Unternehmens und des Technikers enthalten.

Es stehen drei verschiedene Berichte zur Auswahl, die entweder nur die bestandenen (Pass), die nicht bestandenen (Fail) oder alle Tests in den Bericht mit aufnehmen:

  • Überblick
  • Kurz
  • Voll

Neue Permanent-Link-Adapter (PL)

Auch für sehr beengte Einsatzumgebungen
Die PL-Adapter nutzen robuste und hochflexible Kabel, die sich auch für sehr beengte Einsatzumgebungen anbieten, ohne den PL-Adapter oder die zu testende Dose zu beschädigen.

Unterstützung aller RJ45-Verkabelungssysteme
Die neuen PL-Adapter besitzen zentrierte Steckverbinder, um die Kompatibilität zu allen Marken von Verkabelungslösungen der Cat. 6A/ISO Klasse EA zu gewährleisten.

Vor Ort auswechselbare Messspitzen für weniger Ausfallzeiten und Wartungskosten.
Neue PL-Adapter verringern Ausfallzeiten und Wartungskosten durch vor Ort auswechselbare RJ45-Kontakteinsätze, so dass es nicht mehr erforderlich ist, den gesamten PL-Adapter zu tauschen.

Um die Kosten weiter zu senken, wurden die Messspitzen der PL-Adapter für nahezu drei Mal so viele Steckzyklen entwickelt wie konventionelle Patchkabel.

Ein innovatives Design gewährleistet, dass die gesamte abgenutzte Stecker-Baugruppe durch einen völlig neuen Steckkontakt und Verriegelungsmechanismus ersetzt wird.

Produktmodelle

Zubehör

Handbücher, Software, Broschüren, Zulassungen

Laden Sie die neuesten Handbücher, Kurzanleitungen, Firmware- und Software-Updates herunter und zeigen Sie sie an. Anmeldung erforderlich.

Handbücher und Software anzeigenBroschürenZulassungen

SAPHIR SERVICEVERTRAG

KOMPLETTSCHUTZ FÜR IHREN KABELZERTIFIZIERER LANTEK® III/IV

Der neue Saphir Servicevertrag für die Instandhaltung und Wartung der Kabelzertifizierer LanTEK® III/IV wurde mit dem Ziel geschaffen, Ausfallzeiten weitestgehend zu minimieren, die Betriebskosten zu senken und Sie vor unerwarteten Reparaturkosten zu schützen.

Mehr Erfahren

Häufig gestellte Fragen

  • F: Unterstützt der LanTEK III PL-Tests über CH-Adapter?
    A: Nein. Das ergibt keinen Sinn, da das Testen mit CH-Adaptern und –Patchkabeln für CAT6A teurer ist.
  • F: Unterstützt der LanTEK II PL-Tests über die neuen PL-Adapter?
    A: Nein. Der LanTEK II unterstützt die neuen PL-Adapter nicht.
  • F: Ergeben die PL-Messungen vom LTKIII und LTKII die gleichen Ergebnisse?
    A: Beide Tester erfüllen die Genauigkeitsanforderungen ihrer jeweiligen Spezifikationen. Trotzdem geben sie unter Umständen unterschiedliche Testergebnisse aus. Beim Testen von Permanent Links ist der Teststecker Teil der Übertragungsstrecke und beeinflusst daher die Messergebnisse. Da sich die elektrischen Parameter der PL-Adapter des LantTEK III von denen regulärer Patchkabelstecker unterscheiden, können4 die Ergebnisse unterschiedlich ausfallen, halten aber immer die betreffenden Spezifikationen ein. Auch bei Verwendung unterschiedlicher Patchkabel werden unter Umständen voneinander abweichende Ergebnisse angezeigt, da auch diese möglicherweise mit unterschiedlichen Steckern konfektioniert sind.
  • F: Sind die TDX- und TDRL-Messungen in den Normen TIA568 oder ISO 11801 als obligatorische Tests definiert?
    A: Nein. Allerdings sind beide Messungen sehr nützlich, um Fehlerstellen auf dem Kabel zu lokalisieren und werden daher beim LanTEK III als optionale Tests angeboten
  • F: Kann ich mit dem LanTEK III End-to-End-Links und Device-Links testen?
    A: Ja. Das ist sowohl mit dem LanTEK II als auch mit dem LanTEK III möglich
  • F: Wie viele Tests kann ich mit einem Satz PL-Messspitzen ausführen?
    A: Den Normen zufolge muss ein RJ45-Stecker 750 Steckzyklen tolerieren, was mit einem hochwertigen Patchkabel erreichbar ist. Die Messspitzen der PL-Adapter des LTKIII wurden für mindestens 2000 Steckzyklen unter normalen Einsatzbedingungen entwickelt.
  • F: Wie oft muss ich den PL-Adapter austauschen?
    A: Trend verwendet qualitativ hochwertige und sehr langlebige, aber trotzdem leichte Kabel. Bei normaler Nutzung muss der PL-Adapter während der Lebensdauer des Produktes nicht ausgetauscht werden.
  • F: Muss ich einen Nullabgleich ausführen, um die PL-Adapter nutzen zu können?
    A: Nein. Im Unterschied zum LanTEK II ist für PL-Tests kein Nullabgleich erforderlich
  • F: Wenn ich einen LTKIII ohne Adapter kaufe, kann ich dann damit bereits arbeiten?
    A: Trend bietet Konfigurationen mit und ohne Testadapter an. Daher haben unsere Kunden die Wahl, sich für die Konfiguration zu entscheiden, die ihren Anforderungen am besten gerecht wird. Wenn Sie nur den LTKIII kaufen, dann wird dieser Tester ohne Adapter versandt. Das ist aber nur zweckmäßig, wenn Sie bereits Adapter für den LTKII oder LTKIII besitzen und keine zusätzlichen Adapter benötigen.
  • F: Warum werden Channel-Adapter einzeln, PL-Messspitzen aber nur paarweise verkauft?
    A: Bei der Arbeit mit Channel-Adaptern kann es passieren, dass nur ein Adapter durch ein defektes Patchkabel beschädigt wird. Daher macht es Sinn, diese Adapter einzeln anzubieten. PL-Messspitzen nutzen sich jedoch erst nach einer hohen Anzahl von Steckzyklen ab. Da dieser Verschleiß jedoch höchstwahrscheinlich immer an beiden Adaptern gleichzeitig auftritt, sollten immer beide Messspitzen gewechselt werden. Daher ist es hier zweckmäßig, diese Messspitzen paarweise anzubieten.
  • F: Welches LTKIII-Modell unterstützt Tests an Glasfasern?
    A: Sowohl der LanTEKIII-500 als auch der LanTEKIII-1000 unterstützen den FiberTEK III
  • F: Unterstützt der LanTEK II den FiberTEK III?
    A: Ja
  • F: Unterstützt der LanTEK III den FiberTEK II?
    A: Nein
  • F: Kann ich MPO-Steckverbinder mit dem FTKIII messen?
    A: Nicht direkt. Aufgrund der nicht sehr hohen Reproduzierbarkeit beim Trennen/Stecken von MPO-Steckverbindern empfiehlt Trend immer noch, sogenannte Fanout-Kabel mit MPO-Steckverbinder an einem und SC- oder LC-Steckverbindern am anderen Ende zu verwenden
  • F: Kann ich mit dem FTK III LC-Strecken messen?
    A: Ja. Zu diesem Zweck stehen optionale Adapter zur Verfügung
  • F: Kann der LanTEK III CAT8 messen?
    A: Der LanTEK III unterstützt keine Tests der Kategorie 8. Die TIA hat ihre Version der Kategorie-8-Verkabelung im Juni 2016 spezifiziert. Der Feldtest-Standard wurde im November 2016 veröffentlicht. Es wird erwartet, dass die ISO die Verkabelungsspezifikationen für ihre Version der Kategorie 8 im Oktober 2017 veröffentlicht. Allerdings wird davon ausgegangen, dass die Feldtest-Spezifikationen für die wichtigen neuen Tests nach Kategorie 8, die in der Norm IEC 61935-1-1 definiert sind, nicht vor dem Jahr 2020 endgültig feststehen. Gegenwärtig ist eine nur sehr geringe Nachfrage nach Verkabelung der Kategorie 8 zu verzeichnen. Das liegt hauptsächlich daran, dass die Länge des Channels auf nur 30 Metern begrenzt ist. Die Kategorie 8 ist für Anwendungen in Rechenzentren gedacht. Und obgleich sie für 40 Gbit/s eine wirtschaftliche Lösung darstellt, entscheiden sich viele Betreiber von Rechenzentren für Multimode-Glasfasern der Kategorie OM4 oder besser, die über eine Länge von bis zu 125 Metern eine Übertragungsrate von 40 und 100 Gbit/s ermöglichen.
  • F: Welche Verkabelungskategorien kann ich mit dem LanTEK III messen?
    A: Jede Kategorie von CAT3 bis CAT6A mit dem LanTEKIII-500 und von CAT3 bis CAT7A mit dem LanTEKIII-1000
  • F: Bietet der LTKIII Funktionen zur Fehlerdiagnose
    A: Ja. Vor allem zeigt der LanTEKIII einen Verdrahtungsplan mit der Fehlerentfernung zu Lokalisierung schwerer Fehler an. Darüber hinaus bietet der LTKIII mit der TDX- und TDRL-Messung die Möglichkeit, das Nebensprechen und die Rückflussdämpfung auf der Strecke zu ermitteln. Damit sind die Anwender in der Lage, selbst kleinere Störungen zu lokalisieren
  • F: Werden Cloud-Lösungen unterstützt?
    A: Ja. Unser System unterstützt zahlreiche Cloud-Lösungen. Der LanTEK III baut über ein WLAN eine Verbindung zu unserer Trend AnyWARE App auf, die auf iOS- und Android-Smartphones installiert werden kann. Die Testdaten vom LANTEK III können vom Smartphone an Cloud- oder E-Mail-Dienste übertragen werden, die auf dem Smartphone des Nutzers installiert sind. Die Nutzung proprietärer Cloud-Lösungen durch den Anwender wird nicht eingeschränkt.
  • F: Ist das Zubehör vom LanTEK II und LanTEK III kompatibel?
    A: Das gesamte Kupfertest-Zubehör ist mit den die folgenden Ausnahmen kompatibel: 1) Der neue PL-Adapter kann nur am LanTEK III verwendet werden und 2) der LanTEK III unterstützt keine PL-Messungen mit CH-Adaptern. Die Akkus, Ladegeräte und Sprechgarnituren sind identisch. Die folgenden Artikel können nur mit dem LanTEKIII verwendet werden: WLAN-Adapter und Trend AnyWARE App
  • F: Unterstützt die IDC-Software den LanTEK III?
    A: Ja, ab Version 2.5. Anwender mit Version 1.x oder 2.0x müssen ein Upgrade auf Version 2.5 oder höher installieren
  • A: Ja. Erstens gibt der Verdrahtungsplan mit der Fehlerentfernung die ungefähre Position des Kurzschlusses an. Zweitens verursacht ein Kurzschluss zwischen Pin und Schirmung eine sehr hohe Rückflussdämpfung, die als Fehler angezeigt wird. Diese Fehlerstelle kann mit der TDRL-Funktion exakt lokalisiert und angezeigt werden
  • A: Ja. Mit der TDX-Funktion kann der Anwender sehen, ob auf dem Kabel eine Nebensprech-Störung auftritt. Wenn der Konsolidierungspunkt zu viel Nebensprechen einfügt, zeigt die TDX-Messung dies an. Dann kann der Anwender die Leitung vom Konsolidierungspunkt trennen, den Test wiederholen und so überprüfen, ob die Strecke die Spezifikationen einhält
  • A: Ja, bei einer schweren Beschädigung, wie z. B. einem gerissenem Leiter oder beim berühmten Nagel im Kabel. In diesem Fall zeigt der Verdrahtungsplan die Fehlerentfernung an und die TDRL-Funktion lokalisiert die Fehlerstelle. Bei einem kleineren Schaden, wenn noch alle Leiter verbunden sind, lässt sich diese Frage leider nicht mit einfachen Ja oder Nein beantworten. Als Faustregel gilt: Wenn eine Strecke im Autotest als Fehler ausgegeben wird, müsste der Anwender in der Lage sein, die Fehlerstelle mit der TDRL- oder TDX-Funktion zu lokalisieren. Wenn die Strecke im Autotest als in Ordnung bewertet wird, ist die elektrische Störung so gering, dass sie keine Auswirkung auf die Leistungsparameter des Kabels hat, obwohl visuell möglicherweise eine Beschädigung zu erkennen ist. Ein Beispiel: Man sollte meinen, dass ein fester Knoten in einem installierten Kabel dazu führen sollte, dass der Autotest eine Fehlermeldung ausgibt. Allerdings sind die meisten Kabel heute so robust, dass selbst ein Knoten die Leistungsparameter der Strecke nicht wesentlich beeinträchtigt. In diesen Fällen, hängt es vom Ausmaß der mechanischen Beschädigung ab, ob die Grenzwerte für die Rückflussdämpfung oder das Nebensprechen überschritten werden. Manchmal wird die TDRL- oder TDX-Messung daher eine Störung anzeigen und manchmal nicht
  • A: Der LanTEK III wird mit dem WLAN-Adapter EDIMAX EW-7811Un USB versandt. Andere Adapter können funktionieren, erhalten aber keinen Support von Trend.
  • A: Klicken Sie hier, um die Kurzbedienungsanleitung für den neuen einfachen Konfigurationsmodus zu öffnen.

MIT TREND NETWORKS KÖNNEN SIE SICH AUCH UNTER SCHWIERIGSTEN UMSTÄNDEN AUF UNS VERLASSEN, UM EINIGKEIT, GENAUIGKEIT UND SUPPORT ZU ERREICHEN.